Erics

Programmer
  • Content count

    9
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Erics

  • Rank
    MIDIbox Newbie

Profile Information

  • Gender Male
  • Location Bad Salzuflen / Germany
  1. MBHP_CORE_LPC17 PCB bulk order

    My arrived today. Thanks TK :-)
  2. Upcoming MBHP_MF_NG module

    Are there any news about the Eagle Layout file? I would like to build up one Board to test that. I could do the Layout on my own as well, but to get it here would be faster.
  3. MBHP_CORE_LPC17 PCB bulk order

    I created now 3 Acounts... and the third worked. Perhaps the normal spam protection of email one and two filters the data-mail out. I normaly have no probs to get such emails on that acounts.
  4. MBHP_CORE_LPC17 PCB bulk order

    I tried that yesterday, but didn't get the activation mail. So now i can not log in and also can't use the lost passwort feature...
  5. MBHP_CORE_LPC17 PCB bulk order

    I would like to take also one Board inkl MagJack. But i have no user-ccount on the Wiki. So perhaps any otherone could edit the Bulk Order Page for me. Thanks.
  6. Anfängerfragen

    Normal sollte man bei sowas Aderendhülsen verwende, da Lötzin relativ weich ist und sich mit der Zeit im Stecker lockern kann. Ein schlechter Übergang führt sonst zur Erwärmung im Stecker... Und dieser fängt irgendwann dann an zu schmelzen. Dann ist meistens Stecker und Dose hin. Kann aber auch passieren wenn die Steckdosen augeleiert sind. Und fürs Crimpen der Aderendhülsen sollte man auch eine vernüftige Zange haben. Die billigen erzeugen meistens auch keinen vernüftigen Kontakt. Gutes Werkzeug zahlt sich bei sowas immer aus. Zum thema Lötkolben: Ich empfehlen den Lötkolben vor dem ausschalten nicht zu reinigen, da das restliche Lözin als Schutzschicht für die Spitze da ist. So verhindert man frühzeitiges altern. Nach dem aufheizen dann wieder sauber machen und frisch verzinnen. Zum saubermachen wird mitlerweile auch eher auf "dry cleaner" für Lötkolben gesetzt. Das sind meisten behälter mit Metallspänen. An diesen streift man das Lötzin und Flussmittelreste ab. Hat den Vorteil das sie nicht eintrocknen und die Spitze nicht immer einen Temperaturschock vom Wasser bekommt. So halten die Spitzen länger. Wenn du aber nur ein bis zweimal im jahr lötest kannst du auch weiter beim Schwam bleiben.
  7. MIOS32 Inbetriebnahme

    Viele Dank, dann hab ich jetzt ja noch wieder einges mehr zu lesen. Hab bisher schon ein bißchen die Tutorials ausprobiert. Das hat mir schon weitergeholfen. Die readme Dateien sind schon gut gemacht. Da kann man dann schon die Standardanwendungen ganz gut mit erschlagen. Aber ich muss mir jetzt erstmal die Input- und Outhardware Zusammen basteln damit ich weiter testen kann. MfG Christian
  8. MIOS32 Inbetriebnahme

    Ok, habs jetzt ans laufen bekommen. Hatte noch einen Pin vom Quarz am STM32 nicht richtig angelötet. Jetz findet er die Platine auch über USB und ich kann die Aplikationen per MIOS Studio einspielen. Muste auch nach der Recherge im Forum festellen das ich noch das alte Layout gefräst habe v2d und es mitlerweile die R1b Version online gibt. Da passen dann auch die Stecker. Ist jetzt noch mal alles etwas frickeliger das zusammen zu bauen. Aber jetzt bin ich ja einen Schritt weiter. Werd den rest wohl auch ans laufen bekommen. Als nächstes werd ich mal probieren ob ich ein Display ans laufen bekomme. Und dann geht es weiter mit Inputs und Outputs über Schieberegister. Das mit der doku ist natürlich schade. Aber ich komme aus dem AVR Lager. Und STM32 hat mich schon seit längerem gereizt. Hab hier auch schon lange nen Primer 2 liegen. Aber irgendwie noch nicht dazu gekommen mal was sinnvolles drauf zu programmieren. Da ich schon nachfragen bekommen habe: Der Midi Controler wird für die Software Cuelux. (www.cuelux.com) Diese läuft auch auf Linux. Und ich wollte mir dann eine All in One Lösung aus PC und Midi Controler basteln wenns mal fertig ist.
  9. MIOS32 Inbetriebnahme

    Hallo Midiboxgemeinde, Ich bin neu in der Runde. Möchte mir für meine Lichtsteuersoftware einen Midi Controler Basteln. Da ich mit Pics keine Erfahrung habe und Rechenleistung nicht schadet hab ich angefangen mir einmal die MIOS32 mit dem Cortex M3 Chip aufzubauen. bisher habe ich nur Atmel AVR Tiny und Mega Controler programmiert. Ich verwende eine gefräßte Leiterplatte vom Eagle Layout. Das hat mich schon einige nerven gekostet. Ich habe den Warenkorb von Reichelt bestellt und muste festellen das die Rastermaße der Widerstände sowie die Bohrdurchmesser der Stecker nicht passen. Laut Layout 0,8mm Bohrer. Ich hab jetzt noch mal mit 0,9mm nachgebohrt. Ich gehe derzeit nach dem Soldering Guide vor. Zum programmieren des ST Chips habe ich mir von einem Bekannten ein ST Link JTAG Interface besorgt. Ich kann auch bereits damit den Chip ansprechen. Jetzt wird hier aber immer alles mit OpenJTAG Interfaces programmiert. Kann mir jemand mal sagen ab welcher Adresse ich das Bootloader File einspielen muss? Ich möchte eigentlich nur erstmal Testen ob die USB Schnittstelle auch funktioniert. Ist schon eine Mege Input was hier zusammen getragen wurde. Mal sehen ob ich das jetzt auch alles irgendwie umgesetzt bekomme.