Search the Community

Showing results for tags 'octatrack'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Found 2 results

  1. Midibox pour Elektron.

    Bonjour a tous , Je suis Louis et tout neuf dans ce forum, je suis passionné de musique et machine electronique . J'ai un peu d'experience dans le diy, j'ai monter des xoxbox et une tr9090. Voila pour ma petite presentation. Je viens vers vous car j'aimerais me faire un controleur Midi pour une octatrack et une analogrytm, c'est de superbe machine mais je leur trouve un defaut c'est le mute et demute  des pistes. Sur l'octatrack il y besoin des 2 mains ou c'est pas tres claire ou il faut etre dans la page mixer, enfin pas tres pratique a mon gout .Pour l'analog rytm c'est tres claire mais on ne peu pas profiter des autres pages (scene et perf) lorsque que l'on est sur celle des mutes .   Du coup , je cherche le controleur ideal, donc celui que l'on a dans la tete . J'ai quelques petites questions pour des expert comme vous . J'ai prevu donc 28bouton poussoir a led, 56 pot rotatifs et  34 pot rectilignes . J'ai fait ma liste : 1-Core 1-LCD 1-Bankstick 2-AIN 1-Dout 1-ltc 1-Pic Voici mes petites questions: Est ce que cela rentre dans une midibox64 Pour les boutons poussoir a led c'est pour voir quelles pistes est active ou non , est ce consideré comme une led ou un bouton ou les deux ? Me faut il un DOUT pour cela ? Pour le Pic , peut on le commander deja flashé ou on doit le brulé nous meme ? Sur les elektron ce sont des encodeur , je veux mettre des potentiomentre pour controler (raison de cout) , ne vais je pas a voir des sauts de valeur en touchant mon controleur ? Pensez vous que je soit trop gourmand pour une premiere midibox ? j'avoue avoir rajouté pas mal de pot pour controler les fx , filtre, delay...    Merci a vous pour votre reponse et votre temps a y consacrer .
  2. Octatrack Controller

    Hallo zusammen,   ich plane einen Controller für den Elektron Octatrack. Momentan benutze ich Octatrack BCR und BCF von Behringer zusammen, was jedoch relativ umständlich ist, 3 Geräte für eine Sache zu verwenden. Für mich wäre ein Gerät, dass diese 3 vereint der Traum schlechthin. Mit den Midibox-Modulen sollte sich das umsetzen lassen, bin mir jedoch noch nicht ganz sicher ob meine Anordnung der Module der Idealfall ist. Wenn sich das mal jemand anschauen könnte wäre Super!   Habe mal noch grobe Renderings gemacht wie ich mir das vorstelle, ist aber nichtmehr der Aktuelle Stand, muss erstmal die Bedienelemente Fixen und dann werden noch richtige Renderings gemacht.   Dazu habe ich noch ein paar Fragen.   Die verbindung der 2 Motorfader-Module sollten idealerweise nur über Midi-Kaskadierung eingebunden werden, da galvanisch entkoppelt? Ich habe gesehen dass man sie auch direkt mit der Core-Platine verbinden kann, was ist besser?   Kann ich in der Midibox-Software den einzelnen Bedienelementen eigene Namen, quasi die Bezeichnung des Octatrack-Parameters zuweisen um diese bei der Bedienung später im Display darstellen zu können?   Wie kann man am besten die Presets/Programme organisieren? Ich stelle mir das so vor: Octatrack hat 16 Bänke a 16 Pattern = 256 Patterns/Programme (Program Change) welche über 2 Bänke (Bank Change) angesprochen werden können. Bedeutet ich habe 256 Presets in der Midibox. Ändere ich Parameter, werden diese direkt in dem jewiligen Preset abgespeichert ohne selbst was speichern zu müssen. Wechsle ich nun im Octatrack ein Pattern, wird ein ProgramChange und evt. ein  BankChange an die Midibox gesendet, das Preset wird dementsprechend gewechselt, und die Bedienelemente fahren die soll-Position an. Ist das möglich, oder gibt es eine bessere Lösung?   Falls sich jemand mit dem Octatrack auskennt....... Es gibt auch noch einen Abhol-CC im Octatrack. Das wäre auch eine gute Lösung, da ich dann auch mit den Parts arbeiten könnte. Denn wenn ich momentan die Parts wechsle, also das Sound-Kit innerhalb einer Bank, reagieren die Controller nicht, da sie nicht mitbekommen, dass sich was geändert hat. Es gibt den ControlChange 61 Send request.  Meiner Meinung nach funktioniert der Befehl aber falsch herum. Es sollte doch so sein, Führe ich den Befehl aus, übernimmt der Controller die Werte vom Octatrack, es ist aber so, dass Octatrack die Werte vom  Controller übernimmt!? Macht für mich 0-Sinn, da sich jedesmal mein stundenlang eingesteltter Sound völlig verdreht und sich logischerweise total anders anhört wie ich ihn programmiert habe. Wenn das richtig herum bzw. andersherum funktionieren würde, könnte man sich den ganzen Preset-Gedanken sparen, man könnte bei jedem Programm/Partwechsel einfach die Werte abholen. Hat damit jemand Erfahrung? Naja, werde diesbezüglich mal beim Support nachfragen.   Gruß   Stephan