GMAprogrammer

MIDIO 128 Excel Config

20 posts in this topic

HAllo Comuity,

obwohl ich schon einige Zeit leise mitlese muss ich jetzt einmal selbst aktiv werden.

Mein Projekt besteht eigentlich nur aus einer großen Button-Matrix. DIN und DOUT Module und der Core sind fertig Prinzip habe ich auch verstanden. Nun wollte ich testen ob ich das Prinzip für die Matrix richtig umgesetzt habe und habe testweise eine Matrixplatine 4x5 an ein DIN und ein DOUT Modul angeschlossen.

Leider bin ich aber durch die Excel Tabelle nicht so richtig durchgestiegen. Vielleicht könnte mit ja jemand schnell sagen welche Parameter ich in der Exceltabelle ändern muss damit ich eine Matrix zwishcen dem ersten DOUT Modul und sämtlichen DIN Modulen aufbauen kann.

Vielen Dank im vorraus

GMAprogrammer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

hier die Default-Zeile aus dem Konfigurationsfile:


#MATRIX;Number;USB1;USB2;USB3;USB4;IN1;IN2;IN3;IN4;RES1;RES2;RES3;RES4;OSC1;OSC2;OSC3;OSC4;Mode;Chn;Arg;DIN_SR;DOUT_SR
MATRIX;1;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;0;0
[/code] Sie existiert insg. 16 Mal, die Matrix-Nummer steht in der zweiten Spalte. In den letzten beiden Spalten werden die DIN/DOUT shift register zugewiesen. Hier ein Beispiel, bei dem 16 Matrizen fuer dedizierte DIN Register, und einem DOUT Register konfiguriert werden:
[code]
#MATRIX;Number;USB1;USB2;USB3;USB4;IN1;IN2;IN3;IN4;RES1;RES2;RES3;RES4;OSC1;OSC2;OSC3;OSC4;Mode;Chn;Arg;DIN_SR;DOUT_SR
MATRIX;1;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;1;1
MATRIX;2;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;2;1
MATRIX;3;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;3;1
MATRIX;4;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;4;1
MATRIX;5;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;5;1
MATRIX;6;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;6;1
MATRIX;7;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;7;1
MATRIX;8;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;8;1
MATRIX;9;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;9;1
MATRIX;10;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;10;1
MATRIX;11;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;11;1
MATRIX;12;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;12;1
MATRIX;13;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;13;1
MATRIX;14;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;14;1
MATRIX;15;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;15;1
MATRIX;16;1;0;0;0;1;0;0;0;0;0;0;0;1;0;0;0;1;1;0x30;16;1

Achtung: wenn Du das DEFAULT.MIO File direkt editierst, solltest Du die bisherigen MATRIX Zeilen entweder durch die neuen ersetzen, oder die neuen Zeilen am Ende des Files einfuegen (so dass die Definitionen aus den vorigen Zeilen ueberschrieben werden)

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Thorsten,

ich werde mich heute Abend mal daran machen es auszuprobieren. Sobald das Prinzip läuft gibt es auch mehr informationen zum Projekt.

gruß GMAprogrammer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Leute, irgendwie stehe ich ein wenig auf dem Schlauch! Habe meinen Core mit MIOS Studio laufen die Exceltabele nach dem oberen Beispiel konfiguriert und eine Buttonmatrix zwischen dem ersten DIN/DOUT Schiftregister gesteckt. Leider kommt beim drücken eines Tasters keine Midinote im MIOS Studio an. Hat vielleicht jemand eine Idee woran das liegen könnte? Bilder reiche ich nach sobald ich sie runterskaliert habe kann sie nicht hochladen sie ind zu roß :/.

Danke schonmal gruß Alexander

Hier noch 2 Bilder:

1 Meine Matrix verdrahtung

post-10542-0-71551300-1351638062_thumb.j

2 Meine testanordnung

post-10542-0-99218400-1351638071_thumb.j

gruß Alexander

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alexander,

Du hast die Matrix auf die jeweils vierten Shift Register gesteckt - war das Absicht?

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten,

Nein ich habe verschiedene Kombinationen durchprobiert...beim DOUt wäre das natürlich ein Problem ich werde es heute Abend nochmal probieren ! Danke nochmal.

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du die DIN/DOUT Module eigentlich schonmal "normal" getestet, also im default MIDIO128 Setup?

(einfach die SD Karte entfernen...)

DIN: wenn ein Eingang mit Masse verbunden wird, sollte eine MIDI Note gesendet werden

DOUT: laesst sich am einfachsten ueber das MIOS Terminal testen, tippe bspw. mal "set dout all 1", "set dout all 0" oder "set dout <pin> 1" (<pin> von 0..127)

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten,

DIn sowie DOUT Module funktionieren im Standart Betrieb einwandfrei...! Led am DOUt Modul leuchtet wenn ich sie zwischen D7 und VSS halte und dann "set dout all 1" eingebe. Wenn ich beim DIN Modul Vss mit einem D0-7 Pin verbinde empfängt Mios Studio eine Midinote...

die Matrix läuft immernoh nicht. ich habe auch schon versucht das ganze mal mit einem einfachen Kabel zu Brücken aber da tut sich nichts! Die Testplatine habe ich auch shcon komplett durchgemessen die sollte eigentlich so in Ordnung sein.

gruß Alexander

PS: Wenn das mit Der Matrix nicht klappen will werde ich wohl noch einen 2ten Core und ein paar DIN Module brauchen dann wird halt jeder taster einzeln verkabelt.

Hier ist noch die Excel Config wenn es nicht zuviele umstände macht kannst du ja mal drüberschauen aber eigentlich ist alles so eingetragen wie es sein sollte :/

Mir ist eben gerade noch etwas komisches aufgefallen... obwohl der Matrix Patch geladen ist schickt das DIn Modul bei Verbindung von VSS und D0-7 einen Wert ans MIOS Studio. Sagt das irgendwas aus?

Matrix.rar

Edited by GMAprogrammer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe Dein File in matrix.mio umbenannt, und unter Disk->Load eingeladen - alles funktioniert wie erwartet: DIN 1..4 sowie DOUT 1 sind als Matrix konfiguriert.

Wenn ich nun bspw. mit einem Kabel einen DOUT Pin vom ersten Shift Register mit einem DIN Eingang verbinde, wird nur eine MIDI Note gesendet.

Wenn ich Masse (Vs) mit einem DIN Pin verbinde, werden 8 Noten gesendet.

Hast Du eigentlich ein SCS (also LCD, Encoder, Buttons), um die Einstellungen direkt zu modifizieren?

Falls nicht: dann musst Du das File in default.mio umbenennen, denn nur dieses wird nach Startup eingeladen.

Tippe auch mal im MIOS Terminal den "show" Befehl - tauchen hier Deine Matrix-Einstellungen auf?

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten, ein SCS habe ich nicht. Da ich vorher noch kein Projekt realisiert habe habe ich leider auch keinen Lagerbestand aus dem ich mir schnell eins zusammen zimmern könnte...

Das mit der default.mio verstehe ich nicht ganz... Kann ich nicht übers Mios Studio jeden beliebigen Patch von der SD Karte laden? Oder babe ich das falsch verstanden?

Ich werde alles was du mir oben gesagt hast sofort ausprobieren. Im Laufe des Abends sollte ich dann ja ein Ergebnis erziehlen.

Gruß Alexander und danke schonmal für deine Unterstützung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, Du kannst den Patch auch direkt mit dem "load" Kommando laden (wenn Du ihn in matrix.mio umbenennst).

Bei einem Neustart (Startup) wird jedoch wieder der default.mio Patch eingeladen - deshalb die Empfehlung, den Patch auch gleich entsprechend zu benennen.

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten, habe das gerade mal versuch nachzustellen dabei bietet sich mir Folgende Situation:

1.Fall Verbindung Pin D0-D7 mit VSS = 8 Noten im MIOS Studio

2. Fall Verbindung Pin D0- D7 vom DOUT Modul mit einem DIN Pin = Keine Reaktion.

Wenn ich "show" eingebe zeigt er mir einen Teil des Patches an aber nicht alles... Wieviel ist immer unterschiedlich. Danach ist der Core nicht mehr zu erreichen Query schlägt fehl! Gleiches Phänomen tritt auf wenn ich mit "msd on" auf die SD Karte zugreife und danach durch "msd off" versuche wieder zum Midi-Betrieb zurückzukehren...

Helfen tut nur ein Ein- und austecken des Cores?

Kann es sein das dieser vielleicht einen Weg hat?

Gruß Alexander

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten, habe das gerade mal versuch nachzustellen dabei bietet sich mir Folgende Situation:

1.Fall Verbindung Pin D0-D7 mit VSS = 8 Noten im MIOS Studio

ok, das bedeutet schonmal, dass Deine Konfiguration uebernommen wurde.

2. Fall Verbindung Pin D0- D7 vom DOUT Modul mit einem DIN Pin = Keine Reaktion.

Sehr seltsam - das bedeutet, dass die Pins permanent auf 5V stehen.

Probierst Du mal probehalber das zweite Shift Register aus? Es ist ja nicht fuer die Matrix konfiguriert, somit sollten die Ausgangspins auf 0V stehen.

Falls die ebenfalls permanent 5V ausgeben, ist etwas mit der SC oder RC Leitung nicht in Ordnung.

Wenn ich "show" eingebe zeigt er mir einen Teil des Patches an aber nicht alles... Wieviel ist immer unterschiedlich. Danach ist der Core nicht mehr zu erreichen Query schlägt fehl!

Arbeitest Du unter Windows? Verwendest Du den Korg MIDI Treiber (mit dem sollte es besser funktionieren)?

Gleiches Phänomen tritt auf wenn ich mit "msd on" auf die SD Karte zugreife und danach durch "msd off" versuche wieder zum Midi-Betrieb zurückzukehren...

Das ist normal: mit "msd on" wird das USB MIDI Interface deaktiviert, deshalb kann der Core auch nicht den "msd off" Befehl empfangen (das wuerde dann nur noch ueber die normalen MIDI Ports funktionieren)

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten, ich habe jetzt alles getestet... Leider funktioniert es immer noch nicht. Ich überlege jetzt das ganze Projekt auf einzelverdrahtung umzustellen. Beantworte mir vorher aber bitte noch eine Frage, ist es inzwischen möglich bei der Matrix Tasterspezifische Midinoten zu konfigurieren oder geht es nur über eine Startnote für eine 8x8 Matrix? Ich habe mir hierzu die Excel Tabelle schonmal angeguckt und dort scheinen ja entsprechende Reihen und Spaöten orhanden zu sein.

gruß Alexander

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alexander,

ist es inzwischen möglich bei der Matrix Tasterspezifische Midinoten zu konfigurieren

ja, das ist moeglich.

Ich überlege jetzt das ganze Projekt auf einzelverdrahtung umzustellen.

Hm... mal abgesehen davon, dass dies in der Tat die bequemste Verdrahtung ist, wuerde es mich schon interessieren, woran es nun liegt.

Hast Du eigentlich schonmal versucht, im "Normalmodus" (Matrix deaktiviert) mit mehreren DOUT pins LEDs anzusteuern?

Ich schreibe mit Absicht mehrere LEDs, denn es geht hierbei darum, sicherzustellen, dass jede LED einzeln ansteuerbar ist, und keine ungewollte Kopplung vorliegt.

Das ganze koennte man natuerlich auch mit einem Multimeter durchmessen, doch mit LEDs geht das normalerweise schneller (und ist weniger fehlertraechtig)

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten, nur damit du weißt woran es nun lag: Ich war einfach zu blöd die richtigen Wiederstandarrays auf die DOUT Module zu setzen. Statt 220 Ohm habe ich 220kOhm verbaut so kann es ja auch nicht funktionieren. Aber du kennst das ja bestimmt wenn man lange nach einen Problem sucht dann übersieht man oft das offensichtliche ;). Danke trotzdem für deine Antworten es hat mir sehr geholfen das Matrix System noch besser zu verstehen.

Beste Grüße Alexander

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alexander,

danke fuer die Rueckmeldung! Schoen, dass Du die Ursache noch gefunden hast! :)

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten,

 

ich hätte noch eine kleine Anregung um die Excel-Tabelle der MIO128 ein wenig zu vereinfachen im Bezug auf die Matrixfunktion. In der Doku siehe -> http://ucapps.de/midio128/midio128_v3_scanmatrix.pdf

 

werden den Jeweiligen Pins des SRs ja Reihen und Spalten zugewiesen diese werden mit C0-7 und R0-7 bezeichnet. Erste Anregung wäre daher die Reihen und Spalten in der Tabelle auch 0-7 zu nennen.

Das andere ist das in der Doku s.o. bei den DIN Modulen die C0 auch D0 zugewiesen ist R0 aber D7 ich finde dies sehr verwirrend da ich durch diese unregelmäßigkeit keinen direkten Bezug zur Tabelle herstellen kann. Ich denke beide Änderungen zusammen könnten zur Übersichtlichkeit beitragen. So das im Endeffekt der Pin D0 mit der Spalte/Reihe 0 in der Excel-Tabelle logisch verknüpft ist.

 

gruß Alexander

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alexander,

 

 

 

werden den Jeweiligen Pins des SRs ja Reihen und Spalten zugewiesen diese werden mit C0-7 und R0-7 bezeichnet. Erste Anregung wäre daher die Reihen und Spalten in der Tabelle auch 0-7 zu nennen.

 

ich stehe gerade auf dem Schlauch: welche Tabelle meinst Du genau (es gibt so viele... ;))

Am Fileformat kann ich uebrigens nicht mehr aendern, ansonsten wuerden aeltere Konfigurationsfiles nicht mehr funktionieren.

 

 

 

Das andere ist das in der Doku s.o. bei den DIN Modulen die C0 auch D0 zugewiesen ist R0 aber D7 ich finde dies sehr verwirrend da ich durch diese unregelmäßigkeit keinen direkten Bezug zur Tabelle herstellen kann

 

Die Ausgangs-Bezeichnungen am DOUT Modul entsprechen den Datenpins am 74HC595 Shiftregister. Aus historischen Gruenden (>10 Jahre) befindet sich der erste Ausgang auf der linken Seite, und somit auf Pin D7. Daran haben sich viele (erfahrenere) MIDIboxer bereits gewoehnt, es nun fuer die MIDIO128 zu aendern waere fatal.

 

Als Kompromiss koennte ich die Rows von R7..R0 statt von R0..7 zaehlen, hilft das weiter?

 

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Thorsten,

 

Mit Tabelle war die Excel Tabellle gemeint. Hier ist die Einzeltastenconfiguration innerhalb einer Matrix ja durch einen 8x8 Block möglich. Dort werden die Reihen und Spalten von 1-8 gezählt nicht von 0-7. Mir ist einfach nicht ganz klar wie der Zusammenhang von Exceltabelle und den Pins am DOUT/DIN Modul aussieht. Was ich ja letztlich zur genauen Identifkation der entsprechenden Taster wissen muss. (bei mir sind es nicht immer 8x8 Blöcke sonder auch Freiräume dazwischen)

 

ich weiß welcher Taster welche 2 Pins verbindet kann es aber nicht auf die Exceltabelle umsetzen da es keinen logischen Zusammenhang gibt. Zum. erschließt sich mir keiner. Deswegen dachte ich evtl. kann man da was verbessern indem man das einheitlich benennt.

 

Wenn die reihen anders herum gezählt werden wäre doch Pin D0 = R0 was in der Excel Tabelle dann R1 entspreechen würde richtig? (vorher: D0 = R7 = R8 in der Excel Tabelle? Vielleicht verstehst du jetzt was ich mit nicht logisch verknüpft meine.)

 

Wie gesagt das ist jetzt eine Anregung weil ich zum testen meiner Matrix schonmal eben eine Config schreiben wollte und gescheitert bin :D ausprobieren geht nocht nicht mir sind nämlcih die Pfostenstecker ausgegangen und die Taster sind dementsprechend noch nicht verkabelt.

 

gruß Alexander

Edited by GMAprogrammer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now