TOKEN_one

MBLC V2 +CLCD

26 posts in this topic

Tag

Ich habe Problem mit meinen CLCD´s.

Also Mios Bootet die CLCD leuchten bilden dann aber nur den die erste Zeil Weiß

und dann nur Blau.

Keine Info MIOS V** oder TK 2012 oder so.

Hat jemand eine Idee wo das Problem ist?

Electronic Assembly Dotmatrix-Modul LCD 2x40 Zeichen Blau (LCD 402A BL)

Schon mal Danke an allen die Helfen. :thumbsup:

post-5218-0-27155000-1355311749_thumb.jp

post-5218-0-71238600-1355311757_thumb.jp

post-5218-0-14066100-1355311787_thumb.jp

Edited by TOKEN_one

Share this post


Link to post
Share on other sites

I'd say the cable is sitting the wrong way round on your display. Pin 1 on the core board is not connected to pin 1 on the display (the square soldering pad on the display board should be pin 1).

Ooops, das ist ja das deutsche Forum hier: also, das Kabel ist verkehrt herum am Display dran. Pin 1 des Core Boards und Pin 1 des Displays (rechteckiges Pad) sind nicht miteinander verbunden, wenn ich das auf deinen Fotos richtig sehe.

Edit: hab mir nochmal das Core Board Layout angeschaut, es scheint doch richtig verbunden zu sein :unsure:

Edited by ilmenator

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hm, am Kontrast liegts wohl auch nicht - zieht das Backlight vielleicht zuviel Strom über einen mageren USB-Port? Ist aber ziemlich unwahrscheinlich... wird der LPC17-Kern denn über USB/MIOS Studio erkannt, wenn das Display dranhängt?

Edited by Hawkeye

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also die Pinbelegung ist Richtig alles mochmal durchgemessen.

Die LCDs und Kabel sind i.O. Laufen Super auf dem MBHP_CORE_V3 mit LCD-Adapter.

Stromversorgung auch Extern.

Der LPC17-Kern wird im MIOS Studio über USB erkannt, wenn Die Display dranhängen.

Das MIOS LC V2 Funktioniert auch in Cubase. :wacko:

post-5218-0-64294200-1355530956_thumb.jp

post-5218-0-80842700-1355530996_thumb.jp

Edited by TOKEN_one

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hast Du vielleicht im Bootloader ein GLCD konfiguriert?

Lade nochmal das Bootloader Update auf (der Update wird nicht stattfinden, doch die Applikation gibt Dir auch Zugriff auf die LCD Parameter)

Tippe dann "help" im MIOS Terminal: welches Display wird angezeigt? (sollte auf CLCD stehen)

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

MIOS Terminal zeigt CLCD an.

Die Umgebungsvariable ist universal.

Ich gaube Ich Stampfe das Ganze lagsam ein :sad:

Am alle ein schönes :santa: und einen Guten Rutsch :sorcerer:

post-5218-0-38015600-1356119056_thumb.jp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch ist nichts verloren!

In den obigen Bildern sieht man, dass Du das LCD an Port J15B angeschlossen hast.

Zum Testen wuerde ich aber erstmal Port J15A hernehmen; J15B wird nur von bestimmten Applikationen freigeschaltet.

Bei der MBLC bin ich mir sicher, dass dies geschieht. Doch als Referenz nimmst Du lieber erstmal eine vorkompilierte App von http://www.ucapps.de/mios32_download.html so wie bspw. die MIDIbox SEQ V4. Wenn die Displays damit funktionieren, liegt es doch "nur" an den Compiler-Einstellungen.

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es müste doch eingendlich so sein wenn ich den Bootloader drauf ziehe das dann die Version oder ready kommt?

MIDIbox SEQ V4 App das gleiche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, aber nicht auf Port J15B (dem zweiten LCD Port), sondern nur auf J15A. Deshalb habe ich nochmal nachgehakt.

Wenn aber auch mit der MBSEQV4 keine Ausgabe auf irgendeinem Port erfolgt, dann kann es mittlerweile eigentlich nur noch an den Verbindungen zwischen den LCD Ports und dem LPCXPRESSO liegen. Dazwischen liegt ja auch noch ein 74HC595, und die Platine ist selbstgeaetzt... ich werde nach Weihnachten mal einen LCD Interconnection Test schreiben, womit sich die Verbindungen ueberpruefen lassen.

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So Projekt MBLC V2 ist Beende es Funz nicht hat genug zeit, nerven und geld gekostet.

ich danke allen die geholfen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

I will move this topic to the german section soon - it's an individual HW issue.

 

Back to german: @TOKEN_one: einen letzten Versuch bitte!  :happy:

 

Hier ist eine vorkompilierte Firmware: http://www.ucapps.de/mios32/midibox_lc_v2_000.zip

 

Mit dem neuen "testlcdpin" kannst Du jeden LCD Pin gezielt setzen, und die Spannung am LCD nachmessen:

[137384.195] Please specifiy valid LCD pin name: rs, e1, e2, rw, d0, d1, ... d7
[137384.195] Please specifiy valid logic level for LCD pin: 0 or 1
[137384.195] Following commands are supported:
[137384.195] testlcdpin rs 0  -> sets J15(AB):RS to ca. 0V
[137384.195] testlcdpin rs 1  -> sets J15(AB):RS to ca. 3.3V
[137384.195] testlcdpin e1 0  -> sets J15A:E to ca. 0V
[137384.195] testlcdpin e1 1  -> sets J15A:E to ca. 3.3V
[137384.195] testlcdpin e2 0  -> sets J15B:E to ca. 0V
[137384.195] testlcdpin e2 1  -> sets J15B:E to ca. 3.3V
[137384.195] testlcdpin rw 0  -> sets J15(AB):RW to ca. 0V
[137384.196] testlcdpin rw 1  -> sets J15(AB):RW to ca. 3.3V
[137384.196] testlcdpin d0 0  -> sets J15(AB):D0 to ca. 0V
[137384.196] testlcdpin d0 1  -> sets J15(AB):D0 to ca. 5V (resp. 3.3V)
[137384.196] testlcdpin d1 0  -> sets J15(AB):D1 to ca. 0V
[137384.196] testlcdpin d1 1  -> sets J15(AB):D1 to ca. 5V (resp. 3.3V)
[137384.197] testlcdpin d...  -> same for J15(AB):D2, D3 D4, D5, D6, D7
[137384.197] testlcdpin reset -> re-initializes LCD modules so that they can be used again.

 

Besonders der "testlcdpin d7 1" und "testlcdpin d7 0" Test ist interessant, weil hier der Feedback zum D7 Eingang am LPCXPRESSO (P1.19) ueberprueft wird - wenn hier ein Loetfehler vorliegt, wird das LCD nicht initialisiert.

 

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry hat langegedauert.

Habe mir die Platte vertigen lassen.

und habe immer noch das Prob.

Also auf Pin RW 0 habe ich 2,45 V, RW 1= 3,31 V

Pin RS 0 = 0,25V, RS 1 = 3,31V

Pin E1 0 = 0,25V, E1 1= 3,31V

Pin E2 0 = 0,25V, E2 1= 3,31V

D0-7 0 = 0,01V

D0-7 1 = 4,97V

Jetzt meine Frage?

Wenn ich den LPC ab ziehe

wieviel V sollte an vollgende Pin an liegen

P1.25, P1.26, P1.27, P1.28, P1.29, P3.25  

bei mir 5.07V P1.25 - P1.27

Ist das so Richtig ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Spannungen an den LPCXPRESSO Pins passen soweit

 

Warum misst Du an RW/RS/E1/E2 eine andere Spannung als direkt an den LPCXPRESSO Pins?

 

Oder hast Du zwischenzeitlich den Jumper J15_S auf 3v3 gesteckt?

Er sollte auf 5v0 stehen, ansonsten wird Dein LCD mit einer zu niedrigen Spannung versorgt.

Nachdem die Spannung geaendert wurde, muss der Core reseted werden, damit das LCD neu initialisiert wird.

 

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

NeeNee J15_S auf  5 V

 

J15A Pin RW 0 Soll ca. 0V er hat 2,45V

und an LPC auch.

Wenn Ich den LPC ab ziehe

Stehe 5.07V an  Pin P1.25 bis P1.27 an. Ist das Richtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

P1.25 geht zum SCLK Eingang des seriellen Shift Registers - dieses hochfrequentes Signal kannst Du so ohne weiteres nicht messen.

P1.26 geht zum RCLK Eingang des seriellen Shift Registers - es steht die meiste Zeit auf 0V

P1.27 ist das RW Signal, es steht entweder auf 0V oder 3.3V - je nachdem, was der LCD Treiber gerade macht. Aber Du kannst es ja auch mit dem "testlcdpin" Kommando direkt ansteuern.

 

Wenn Du den LPC abziehst, werden die LCD Control Signale (somit auch P1.27) ueber die R33 Pull-Ups auf 5V gezogen, das passt.

P1.25 und P1.26 werden in dem Fall nicht mehr getrieben, eigentlich solltest Du dann auch keine 5V mehr messen.

 

Wenn am RW Pin nun ploetzlich nur noch 2.5V anliegt, dann verhaelt es sich wie bei einem Kurzschluss zwischen zwei Pins.

 

Generell ist es uebrigens sehr einfach herauszufinden, ob der Fehler eher am Core Modul, oder am Kabel bzw. LCD liegt.

 

1) LCD abstoepseln, und die Spannungen der einzelnen Pins mit dem testlcdpin Kommando direkt an J15A messen

1a) Spannungen passen? -> Fehler liegt nicht am Core Modul, weiter bei 2)

1b) Spannungen fehlerhaft? -> Fehlersuche am Core Modul fortsetzen.

 

2) LCD anschliessen, und die Spannungen nochmal durchmessen

Wenn nun eine Spannung nicht mehr den erwarteten Level erreicht, weisst Du, wo bspw. ein Kurzschluss (oder ein Kabeldreher) vorliegen koennte.

 

Gruss, Thorsten.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich vermute mal das der LPC eine macke hat.

Ich kann sonst keinen Kurzschluss feststellen, auch nicht am LPC.

ich Prüfe mit  DÃœWI 07976 Mulitmeter mit DIODE/Durchgangsmesseung.

 

Danke für Deine Hilfe

Gruss, Rolf.

Edited by TOKEN_one

Share this post


Link to post
Share on other sites

Probierst Du bitte mal folgende Firmware aus:

http://www.ucapps.de/mios32/midibox_seq_v4_070_j15pp.zip

 

Es waere interessant zu wissen, ob mit dem modifizierten LCD Treiber immer noch lediglich 2.5V an RW anstehen, oder die vollen 3.3V (unabhaengig vom J15_S Jumper - der Pin kann keine hoeheren Spannungen treiben)

 

Vielleicht funktioniert das Display nun sogar auf Anhieb ;-)

 

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So midibox_seq_v4_070_j15pp drauf RW gemesse am J15_A 2,45 V.  :sad:

Testlcdpin rw 0 / 2,45V

Testlcdpin rw 1 / 3,31V

achso J15_s auf 5V.

was anders versucht ohne J15_s Offen

Testlcdpin rw 0 / 0,03V

Testlcdpin rw 1 / 2,83

Share this post


Link to post
Share on other sites

Koennte es sein, dass Du das Widerstandsnetzwerk (R33) falsch herum eingeloetet hast?

Das wuerde erklaeren, warum die Spannung am RW Pin selbst mit der modifizierten Firmware nicht auf 0V geht, wenn J15_S auf 5V liegt.

 

Gruss, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

NÖÖ Lötauge Quadrat zu widerstand Punkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wuerde ja das Widerstandsnetzwerk trotzdem mal ausloeten, und dann die Spannung am RW Pin nachmessen... wenn sie (mit der *_j15pp firmware!) immer noch auf 2.5V steht, ist der Pin definitiv defekt.

 

Best Regards, Thorsten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

testlcdpin rw 0 = 0,05v

testlcdpin rw 1 = 3,25v

Widerstandsnetzwerk ausgelötet

ist also der widerstand defekt.

widerstand im ausgebauem zustand gemessen  alle  4pin´s 1Kohm

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Neuen Widerstandsnetzwerk ein gelötet.

Wider 2.45 v es ist doch zu :sick:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe das Problem mit beiden Platten.

Hatte mal ausprobiert pin P1.27 aus zu löten und mit testlcdpin messen

testlcdpin rw 0 = 0,06v

testlcdpin rw 1 = 3,21v

 

Mit P1.27

testlcdpin rw 0 = 2,45v

testlcdpin rw 1 = 3,31v

 

Beides ohne modif.Treiber.

post-5218-0-07339400-1360238546_thumb.jp

Edited by TOKEN_one

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now