Jump to content

Neues C64 Netzteil funktioniert nicht?


Recommended Posts

es handelt sich um dieses hier (aus dem ersten post):

https://tinyurl.com/y8zvl8aw 

..davon spricht der Author und auch TK und dies habe ich bereits hier.

 

Quote

Du könntest zumindest noch die Kondensatoren in die 14v Lane bauen die auch beim 12v SID dranhängen.

das könnte ich mal probieren - welche Elkos meinst du jetzt konkret?... aber müsste nicht generell solch ein schaltnetzteil anders gesiebt werden? Das originale ist ja ein lineares Netzteil und dafür war die Netzschaltung ausgelegt.

 

Edited by Rio
Link to post
Share on other sites

9936C02B-C63A-435D-8B54-C6729CED610D.jpeg.00490c3a8b4d1b90850951920907cc36.jpeg

Der 10uf und 100n

 

Das ist aber dann kein Schaltnetzteil,

Das ist ein Meanwell 220 AC zu 5V DC Wandler und ein 220 AC zu 9V AC Trafo.

Meines Halbwissens nach könntest du die Kondensatoren aber auch davorbauen wenn es ein Schaltnetzteil wäre.

Nichtsdestotrotz, so ein brummen kann viele Ursachen haben, da gibt es 1000 teils eigenartige Tips, zB. mal den Stecker vom Netzteil andersrum reinstecken, andere Verbraucher von der Dose abziehen. 

Platine abschirmen mit Metallgehäuse bzw. Käfig, symetrische bzw. abgeschirmte Kabel verwenden...

Stichwort EMF https://de.wikipedia.org/wiki/Abschirmung_(Elektrotechnik)

 

Edited by Noise-Generator
Link to post
Share on other sites

Hey ok danke.

Das ist ein Meanwell 220 AC zu 5V DC Wandler und ein 220 AC zu 9V AC Trafo.

Welcher Teil sorgt wahrscheinlich fürs Brummen? Was meinst du womit kann ich anfangen. Zuerst den 10uf Elko und den 100nf? Und dann, wenn es nicht hilft, die masseverkabelung anders verlegen? Warum hört das Brummen sofort auf wenn ich einen der 6581 sid vom Strom abziehe (egal welcher sogar)?

Ist das Netzteil eher schlecht, oder lassen sich damit noch Vernünftige Werte erzielen? Schade dass ich mit dem Wechsel auf das neue netzteil hier Probleme hab, es mit dem alten linearen Netzteil dagegen sauber funktioniert.

Nebenbei, die letzten beiden Core/SID Paare sind etwas entfernt verkabelt (0,5 m) - in einer anderen Box (als Extension). Die Audioverkabelung ist aber extra separat geschirmt zwischen den Geräten. Die Mixerschaltung befindet sich logischerweise in der Extension. Wie gesagt mit dem alten Netzteil alles kein Problem. Ich weiß nicht ob das ein Einfluss aufs netzbrummen bzgl. des ‚neuen Netzteiles‘ hat. 

Edited by Rio
Link to post
Share on other sites

BTW: Das Brummen wird tatsächlich auch durch die 6581 Filtereinstellungen beeinflusst, also ich kann durch die Filter das Brummen bei cutoff null auch runterregeln. Ich schlussfolgere mal daraus, dass das humming vorallem durch die 6581 verstärkt/bzw. Eingeschleift wird. aber alles Vermutung. 

Edited by Rio
Link to post
Share on other sites

Ja das ist die grosse Frage warum das alte nicht brummt aber das neue. 

Bzgl 6581

Ich verwende Iomega Schaltnetzteile (weil 12 und 5v)

Da habe ich beim ausprobieren kein brummen oder Störgeräusche gehabt, bin mir aber nicht sicher ob ich einen 6581 getestet hatte.

Hab sie ihm dann übergeben und er hatte nur 6581 und mindestens einer hat auch "ziemlich" gebrummt. Ich glaub wir haben die auch links rechts ausgetauscht und der eine hat halt gebrummt.

Bin bei mir noch am Gehäusebasteln und das geht nicht fix vorwärts, sonst könnte ich meine 2 auch mal testen aber wäre ja auch nicht repräsentativ ausser ich teste mal ein altes NT.

Aber ja, wenn er früher nicht gebrummt hat, keine Ahnung dann ist da halt was sauberer gelöst oder hochwertigerer Trafo, keine Ahnung.

Was ich weiss ist das Jemand mal bei einer Mbox SID auch brummen hatte und das kam erst als er den Rückkopplungsmod dazugebaut hatte und er löste das indem er die Massekabel um Ferrit gewickelt hatte. Also je länger so ein Kabel ist desto mehr Antenne halt, deswegen abgeschirmte Audioverkabelung vorziehen (hat Thorsten auch geschrieben). Die haben ein Netz als Masse und ein isolierten Pol.

Link to post
Share on other sites

hey danke, 

 

ich habe mal folgende Tests durchgeführt:

0. Altes Netzteil mit Extension und Mixerschaltung (einfach nochmal zur Gewissheit) ->kein Brummen

1. Neues Netzteil ohne Extension (also ohne die SID Paare 3 und 4 und ohne die Mixerschaltung) -> kein Brummen

2. Neues Netzteil ohne Extension aber mal testweise die 6581 Boards aus der Extension installiert (statt den 8580) -> kein Brummen, die 6581 und die Boards sind i.O.

3. Testweise einen 10 uF Elko an die 14V line - ground gehangen und mit Extension gestartet -> Brummen bleibt, keine Veränderung

 

Ich mutmaße mal Folgendes:

1. Das SUB9-Kabel was ich verwende bzw. die Länge zur Extension (0,5m) verursacht mit dem separaten geschirmten Audioweg ein Groundloop (bzgl. des neues Netzteiles).

2. Diese Mixerschaltung verursacht/oder verstärkt bzgl. neuen Netzteiles ein Groundloop/Brummen.

 

Kabel hatte ich mal durch ein noch (leider) Längeres aber Dickeres (besser Geschirmtes) ersetzt -> Da war selbes Verhalten. Ich könnte mal ein kürzeres Kabel Testen. Das Kabel selbst ist schon mal nicht defekt.

Die Mixerschaltung könnte ich durch diese Ersetzen (vllt. ist die alte Mixerschaltung einfach die Ursache): 

Grüße,

rio

 

Edited by Rio
Link to post
Share on other sites

Auf den ersten Blick sieht die für mich auch nicht viel besser aus. Du könntest aber mal hier https://www.sequencer.de/synthesizer/forums/loetkunst.13/

oder bei mikrokontroller.net fragen wie und ob du den Mixer verbessern kannst. Bzw. halt schauen ob Jemand der sich damit auskennt dir da helfen kann ;)

Link to post
Share on other sites

Die frage ist auch ob's überhaupt am mixer liegt - aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch. Und die Frage ist immernoch, was die Ursache fürs Humming im Audioweg ist, sobald über den Mixer mehrere SIDs angesteuert werden.

Anderfalls könnte ich auch mal die Ausgänge einzeln abnehmen um den Beweis zu bekommen, ob der Mixer tatsächlich die Ursache ist. ich kam nur noch nicht dazu, bzw. lohnt sich vllt. gleich der Aufbau des anderen Mixer. 

Edited by Rio
Link to post
Share on other sites

Nehme ich die SIDs einzeln ab, habe ich auch ein Brummen drauf. Erst wenn ich die Sid-boards vom Strom (+14V) ziehe (beim 6581 reicht eins oder bei den vorderen 8580 boards beide abgezogen), dann ist das Brummen weg. Es liegt meines Erachtens also weniger am Mixer ..

Edited by Rio
Link to post
Share on other sites

Ich habe nochmal zur Veranschaulichung die Verbindungen (verbessert) aufgezeichnet. Vielleicht wird es dadurch etwas klarer. Das Brummen kommt auch, wenn ich gar nicht die Mixerschaltung (mit Strom und Audio) anschliesse und direkt den Audioausgang des SID1 Paares abhöre (jedoch die beiden SID Paare 3 und 4 übers Datakabel angeschlossen hab). Das Brummen ist halt dann nur nicht so laut.

Wenn alles so wie dargestellt verbunden ist, verschwindet das Brummen sofort, wenn ich z.B. SID3 (6581) L oder R vom Netz (14V) abziehe oder die beiden SID1 (8580) vom Netz (14V) nehme. Es scheint mir ein Groundloop zwischen den SID Board-Verkabelungen zu sein (zumindest im Zusammenhang mit diesem Netzteil).

1ng4auW.png

EDIT: ich habe auch soeben einen Test mit einem 0,15m Datenkabel gemacht. Das Brummen bleibt - die Kabellänge ist wohl nicht entscheidend. Bemerkt niemand sonst ein Brummen mit dem neuen Netzteil?

Was könnte ich anders verkabeln? Für jede Anregung bin ich dankbar...

 

Edited by Rio
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
×
×
  • Create New...