Jump to content

Rio

Members
  • Content Count

    649
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    6

Everything posted by Rio

  1. I also use LPC17 for programming (even today). I only use the LPC-Link debugger to flash the MIOS32 bootloader with the NXP IDE once. Then I program in a simple text editor. I just compile via 'make' and upload the hex via MIOS Studio with the bootloader onto the LPC17 - at least that's the way I'm going. If something really goes wrong in the bootloader area, you can re-flash it with NXP IDE via LPC-Link again (I never had any problems with it, except that I had to reconnect the LPC-Link debugger board for the special case).
  2. In the end, I just ordered a pair of armsid. I am not sure, but you mean the second 2sid is just a dummy for a better routing of a second audio out?
  3. As I understand it, the second or triple SID mode is only available in conjunction with the 2SID card and a special wiring, right?
  4. Question: Why should you go for an ARM2SID with second 2SID? 2x ARMSID would work just as well, right? the price difference is not that huge. @dwestbury: Did something on the PCB have to be changed to connect the second 2SID? Does the 2SID only work in conjunction with the other chip?
  5. Take a look here: you have to adjust your config / paths correctly. best regards, Rio
  6. The LPC17 is not bad and should work for the purpose, but it's outdated and the direct successor is the STM32F4. If you haven't bought anything, then go for the 'newer' board. But I don't have an AINSER 64 and can only say what is generally known about the cores. (PCBs can be purchased from 'modular addict').
  7. My seq is powered external, not by usb.
  8. Is it actually allowed and functional to connect an usb hardware controller directly as USB input of the SEQ via an usb-b-male to usb-b-male cable (so as not to need a computer)? Would that even work or even damage one or the other device? technically speaking, the communication is only possible via drivers, right? greetings, rio
  9. Hello, I've been using my own MBSIDv2 with an original C64 PSU for years. I use the following power circuit from Thorsten (mbhp_8xsid_c64_psu_optimized.pdf) - I have no noise, hum on the audio outputs. Everything is going great, so far so well. Since the C64 PSUs could be prone to overvoltage (after 40 years), I wanted to switch to the alternative. So I decided to use this: Electroware - C64 PSU With this power supply I have the mains hum on the audio outputs. Another Electroware PSU will behave the same way, so the PSUs themselfes are not defective. I mix 6x SIDs on 2 cha
  10. Ich habe nochmal zur Veranschaulichung die Verbindungen (verbessert) aufgezeichnet. Vielleicht wird es dadurch etwas klarer. Das Brummen kommt auch, wenn ich gar nicht die Mixerschaltung (mit Strom und Audio) anschliesse und direkt den Audioausgang des SID1 Paares abhöre (jedoch die beiden SID Paare 3 und 4 übers Datakabel angeschlossen hab). Das Brummen ist halt dann nur nicht so laut. Wenn alles so wie dargestellt verbunden ist, verschwindet das Brummen sofort, wenn ich z.B. SID3 (6581) L oder R vom Netz (14V) abziehe oder die beiden SID1 (8580) vom Netz (14V) nehme. Es scheint mir ein
  11. Nehme ich die SIDs einzeln ab, habe ich auch ein Brummen drauf. Erst wenn ich die Sid-boards vom Strom (+14V) ziehe (beim 6581 reicht eins oder bei den vorderen 8580 boards beide abgezogen), dann ist das Brummen weg. Es liegt meines Erachtens also weniger am Mixer ..
  12. Die frage ist auch ob's überhaupt am mixer liegt - aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch. Und die Frage ist immernoch, was die Ursache fürs Humming im Audioweg ist, sobald über den Mixer mehrere SIDs angesteuert werden. Anderfalls könnte ich auch mal die Ausgänge einzeln abnehmen um den Beweis zu bekommen, ob der Mixer tatsächlich die Ursache ist. ich kam nur noch nicht dazu, bzw. lohnt sich vllt. gleich der Aufbau des anderen Mixer.
  13. hey danke, ich habe mal folgende Tests durchgeführt: 0. Altes Netzteil mit Extension und Mixerschaltung (einfach nochmal zur Gewissheit) ->kein Brummen 1. Neues Netzteil ohne Extension (also ohne die SID Paare 3 und 4 und ohne die Mixerschaltung) -> kein Brummen 2. Neues Netzteil ohne Extension aber mal testweise die 6581 Boards aus der Extension installiert (statt den 8580) -> kein Brummen, die 6581 und die Boards sind i.O. 3. Testweise einen 10 uF Elko an die 14V line - ground gehangen und mit Extension gestartet -> Brummen bleibt, keine Veränderu
  14. BTW: Das Brummen wird tatsächlich auch durch die 6581 Filtereinstellungen beeinflusst, also ich kann durch die Filter das Brummen bei cutoff null auch runterregeln. Ich schlussfolgere mal daraus, dass das humming vorallem durch die 6581 verstärkt/bzw. Eingeschleift wird. aber alles Vermutung.
  15. Hey ok danke. Das ist ein Meanwell 220 AC zu 5V DC Wandler und ein 220 AC zu 9V AC Trafo. Welcher Teil sorgt wahrscheinlich fürs Brummen? Was meinst du womit kann ich anfangen. Zuerst den 10uf Elko und den 100nf? Und dann, wenn es nicht hilft, die masseverkabelung anders verlegen? Warum hört das Brummen sofort auf wenn ich einen der 6581 sid vom Strom abziehe (egal welcher sogar)? Ist das Netzteil eher schlecht, oder lassen sich damit noch Vernünftige Werte erzielen? Schade dass ich mit dem Wechsel auf das neue netzteil hier Probleme hab, es mit dem alten linearen Netzteil dageg
  16. es handelt sich um dieses hier (aus dem ersten post): https://tinyurl.com/y8zvl8aw ..davon spricht der Author und auch TK und dies habe ich bereits hier. das könnte ich mal probieren - welche Elkos meinst du jetzt konkret?... aber müsste nicht generell solch ein schaltnetzteil anders gesiebt werden? Das originale ist ja ein lineares Netzteil und dafür war die Netzschaltung ausgelegt.
  17. Falls jemand noch eine Idee zu dem Thema hat - gern! ich bin zur Zeit recht ratlos.... Hat niemand sonst durch diese neuen Netzteile irgendwelche Brummprobleme? Könnte eine der Ursachen schon in der Netzschaltung begründet sein? So ist zur Zeit die Verdrahtung: Grüße, rio
  18. ich mein das neuere von electroware. die c64 psus sind auch keine schaltnetzteile.
  19. Hallo, ich weiss nicht was mich zu der Annahme verleitet hat, dass mit 14V kein Brummen drauf ist. Nach einem kleinem Umbau, bzw. Verlegung der Kabel im Studio (aber mit selbem Anschluss) habe ich ein Brummen wie Hölle auf den SID Audio, verursacht durch die 14V an der kleinen Mixerschaltung hinter den SIDs.... Ich habe keine Ahnung warum es nun wieder ein Problem ist, aber sobald ich die Mixerschaltung abziehe ist das Brummen weg. Wenn ich die angeschlossenen Mixerschaltung mit einem alten C64 PSU Klotz betreibe, ist jedoch kein Brummen da. Vielleicht hat jmd. noch eine Idee was los
  20. look here: I tested it with my real sids with the mbsidv2 .. it worked.
  21. ok. ich habs mal mit den 14V getestet. Dann hab ich kein brummen drauf, bzw. nur sehr minimal - störgeräuche sind sehr leise, wie auch bei der originalen CPU. Gefühlt jedoch ein klein wenig lauter, aber bei etwas anderer Freq. und es brummt etwas härter. aber alles sehr minimal im unterschied. Ich werde wohl aus genannten Gründen auf die neue PSU wechseln. Grüße, rio
  22. the whole thing occurs only sporadically while the seq is playing and ports are selected forth and back... is additional memory required/allocated for CV ports?
×
×
  • Create New...