FantomXR

Members
  • Content count

    1,025
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by FantomXR

  1. Designing a Encoder+LEDRing-PCB

    2nd try... I added DIL and tried to wire the switch of the encoder. I'm not sure, if it's right this way... Do you think, there is enough space between encoder and LEDs? Should be around 7,5mm.
  2. Designing a Encoder+LEDRing-PCB

    Hey, no, I'm not to late ;) I ordered two boards of them too. But I need some smaller "arrays" of encoders for my DIY keyboard-project. That's why I started doing the PCB. And of course I will first try a prototype of them before starting a bulk order. I connected the encoder like TK showed in his schematics. But you are right. I will connect the push-button-pins to two SIL headers. I will create a new version with DIL headers.
  3. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Hallo Thorsten, vielen Dank für deine Antwort. Ich hab jetzt mal gecheckt, ob ich über die MIDI Schnittstelle ein direkteres Spielgefühl erreiche. Und tatsächlich habe ich den Eindruck, damit etwas näher am Instrument zu sein. Die oben angegebene Latenz ist natürlich völliger Humbug. Sowohl Forte als auch Kontakt zeigen mir jetzt ca. 7ms an. Für kurze Töne immer noch zu viel... Ich denke, ich muss erstmal versuchen, die Latenz weiter runter zu bekommen, bevor ich hier weiter mache. Die Soundkarte scheint schon am Ende ihrer Möglichkeiten. Danke!
  4. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Soooo... und weiter gehts: Stichwort: Latenz! Thorsten, du hattest zwar geschrieben, dass bei den Scanzeiten nicht mehr von Latenz zu sprechen ist, und dennoch entsteht sie irgendwo. Folgendes Setup bei mir: Klangerzeuger: Kontakt - Scarbee Samples. Alles auf dem neuesten Stand Soundkarte und MIDI Interface: MOTU Ultralite MK3 Miditastatur 1: Billig Fatartastatur per MIDI an Ultralite Miditastatur 2: Yamaha P80 an MIDIbox_KB und CORE. Wenn ich nun auf der Yamaha Tastatur spiele, spüre ich eine Latenz. Diese ist nicht sonderlich hoch, fällt aber gerade bei sehr kurzen Sounds, wie Clavinet oder Orgel schon auf. Richtig merken tut man den Unterschied erst, wenn man mal auf der billig Fatartastatur spielt, die noch angeschlossen. Da ist der Ton einfach schneller da. Nun ist die Frage, wo diese Latenz entsteht?! Evtl. sollte ich mal probieren, den Core-MIDI Out zu nutzen anstatt USB. Vielleicht liegt da der Hund begraben. Ich fahre die MOTU auf 192kHz bei 256 Samples (weniger geht bei der Samplerate nicht) und habe laut Kontakt eine Latenz von 1,7ms. Spitzenwert, den ich mit der Fatartaste wohl auch erreiche...
  5. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Ein Update von mir: Nach zwei Telefonaten und etlichen Nachrichten mit Thorsten läuft meine Hammermechanik nun endlich. Die Velocitykurve stimmt noch nicht, aber das kann ich derzeit mit Logic ausgleichen.... super! Danke Thorsten!
  6. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Ich kämpfe noch ;)
  7. Faderbox Planung

    Hey liebe Forumuser, Ich möchte gerne meine nun endlich funktionierenden (Danke an TK) Motorfader benutzen. Das Midibox LC scheint mir zu eingeschränkt, da ich auch Programme nutze, die mit dem Mackie-Control Protokoll nichts anfangen können. Also werde ich das MFNG Modul einfach an den Core anschließen und die Midi-Daten nutzen. Soweit, so gut! Da ich unter anderem damit Live-Mixing betreiben möchte, brauche ich verschiedene "Fader-Modi". Ich möchte also zum Beispiel auf Knopfdruck auf Monitorweg 1 schalten und dort die Lautstärken verändern. Speicherbar müssen diese Daten nicht sein. Das würde meine Hostsoftware übernehmen. Jedoch muss die Faderbox bei Öffnen des Projekts alle Daten der einzelnen Monitorwege empfangen und sich darauf einstellen. Nach meinem momentanen Kenntnisstand benötige ich also eine Kombination aus MFNG und MIDIO128. Ist es möglich, mit MIDIO128 die Buttons so zu programmieren, dass sich die Motorfader auf einen anderen Midikanal einstellen? Dann könnte ich es so einstellen, dass alle Masterfader auf Kanal 1 laufen, Mainout auf Kanal 2, Aux 1 auf Kanal 3, etc. Neben Fadern hätte ich gerne für jeden Kanalzug Solo, Mute und Record-Schalter, was aber mit MIDIO128 auch kein Problem sein sollte. Und wenn die Midikanalumschaltung bei den Fadern funktioniert, sollte es für ein paar Buttons auch kein Problem sein. Selbstredend müssen diese Schalter mit LEDs besetzt bzw. in Verbindung mit Status-LEDs genutzt werden. Ich plane außerdem 9 Encoder einzubauen. Diese Encoder sollen auf den Equalizer zugreifen. Hier brauche ich zwei Arten von Schaltern: 1.) Schalter 1-8, mit denen ich den Kanal auswählen kann, den ich momentan bearbeite. 2.) Schalter On/Off, mit denen ich im Kanal den EQ an / aus schalten kann, sowie Schalter für High- und Lowcut. Bei 1.) sollte mir eine LED über diesen Schaltern Auskunft darüber geben, welchen Kanal ich gerade bearbeite (also nur eine LED zur selben Zeit). Ich denke, dass es auch hier wohl am einfachsten ist, wenn man mit Midikanalumschaltung arbeiten würde. CC-Umschaltung wäre aber auch okay. Machbar? Die Programmierung der Encoder könnte dann über den Editor von MIDIbox64e laufen, richtig? Ich überlege weiterhin, ob es möglich ist, für jeden Kanalzug ein keines OLED-Display (oder Alternative 2x40?) einzubauen, welches mir den aktuellen Namen des Kanalzugs und die Lautstärke in dB (also z.B. Vocals, Guitar, etc.) anzeigt. Da ich immer in einer festen Band mische, ist die Besetzung vorher klar. Machbar? All in all möchte ich erstmal wissen, ob das so möglich ist, wie ich mir das vorstelle. Das Projekt soll dann auch schon im Oktober fertig werden. Daher bin ich sicherlich hier und da auf eure Hilfe angewiesen! Ich hoffe auf eure Antworten und euren Support! Vielen lieben Dank! Liebe Grüße, Christian
  8. Faderbox Planung

    Hallo Thorsten, danke für deine Antwort. Und was wäre, wenn man mit zwei Core-Modulen arbeitet? Dann ist eines eben nur für die Encoder zuständig und das andere macht den Rest. Würde das funktionieren?
  9. Faderbox Planung

    Stehen die Antworten meiner Fragen irgendwo oder wie kann ich die Zurückhaltung interpretieren? ;) Die Wiki bin ich durch gegangen. Da finde ich leider nix.
  10. [S] Large collection of Midibox parts/custom mount

    Do you ship to Germany?
  11. Faderbox Planung

    Still ruht der See...
  12. VST Parameters Rückmeldung

    Was genau meinst du jetzt mit Rückmeldung? Sprichst du von bidirektionaler Steuerung? (Du bewegst einen Hardwarefader, der Softwarefader bewegt sich mit und umgekehrt?)
  13. Alps Motorfaders and Encoders

    Hey, I would ask for 50 encoders.
  14. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Hey! Es lag am Motor, der falsch herum angeschlossen war. Ich hab das jetzt dank deiner Software invertiert. Aber wenns ins Gehäuse kommt, löte ich das natürlich um. Nun laufen die Fader wunderbar. Dank des Offsets knallt es auch nicht mehr bei voll Anschlag ;) Jedoch sind die Fader sehr laut bei langsamen Bewegungen. Hab schon versucht die Minduty zu verringern. Aber das "rattern" bei 64 wird dann zu einem "quietschen" bei 20 oder weniger... Ansonsten super, dass das endlich geht! Danke, Danke!
  15. Novation speed dial! Possible with midibox?

    I don't have one ;) But this can be a very useful function, if you don't want to have a pot / enc for every function.
  16. Hey, I'm wondering, if it's possible, to build kind of "speed dial" as novation does (just better, cause it is not working that good). The speed dial changes the value of the knob, the mouse is actual focussing. That would be very useful, I think. Thanks, Chris
  17. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Hat niemand einen Tipp? Oder hab ich einen Fehler gemacht? Den Touchsensor habe ich nicht angeschlossen.
  18. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Yeha, die Fader laufen! Wunderbar. Danke an alle! Allerdings ist mir nicht ganz bewusst, wie ich die Fader nun kalibriere. Ich habe das Problem, dass die Fader, sobald sie einmal an einer Seite angeschlagen haben (egal ob upper oder lower) sich gar nicht mehr bewegen. Erst wenn ich sie ein Stück wieder in den Faderweg ziehe, passiert wieder was. Hat jemand einen Tipp?
  19. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Gibts irgendwelche Vorschläge, wie ich weiter verfahren soll?
  20. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Sry, geld ist jetzt auf dem Weg... ist hinten runtergefallen!
  21. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Aber du hattest mir doch geschrieben, dass die LED bei dir ganz sicher geleuchtet hat! ;)
  22. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Hallo Leute, da ich aus dem MIOS Studio nur wirre Daten bekommen habe, habe ich nochmal ein neues MIOS (1.9g) als auch die Applikation neu aufgespielt. Leider weiter ohne Erfolg. Die grüne LED leuchtet noch nichtmal. Kann es sein, dass mein PIC tot ist?! Hier ein kleiner Ausschnitt der Daten, die bei dem MIDI IN meines Rechners von dem MF-Modul ankommen (keine Fader angeschlossen): Irgendwelche Vorschläge? ;) //edit: Habe gerade mal die Spannung direkt am Widerstand vor der grünen LED gemessen. Da gehts rauf und runter. Zwischen 0,5 und 4,5V ist alles dabei. Es macht den Anschein, als ob der Mikrocontroller startet und abbricht, startet und abbricht, etc.pp. Laut MIOS wurden aber das OS und die App vollständig aufgeladen.
  23. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Thorsten hat meine Platine nun gecheckt und es hat sich herausgestellt, dass die Platine einen (scheinbar einmaligen) Produktionsfehler hatte. Thorsten hat das beseitigt. Vielen Dank für deinen Support an dieser Stelle. Nun bin ich dabei, die Fader anzuschließen. Meinen Fader seht ihr im Anhang. Ist folgendes richtig? - Pin T des Faders an T0 der Platine - Pin 2 des Faders an A0 der Platine - Pin 1 des Faders an M11 der Platine - Pin 3 des Faders an M12 der Platine - Rot markierter Pin (auf dem Bild nicht sichtbar) des Motors an Vd des Platine
  24. DIY Masterkeyboard Midi, USB und CV-Gate

    Okay, es scheint, ich bin einfach zu blöde, ein MF_NG Modul aufzubauen. Das ist nun der zweite Versuch mit einer neuen Platine, die ich noch übrig hatte. Nun wird der Gleichrichter zwar nicht heiß, jedoch besonders der LM317. Messen tu ich sehr geringe Spannungen. Direkt am Eingang, wo eigentlich 9V anliegen sollten, schwankt es gleichmäßig zwischen 1.2 und 2.2 V. Ähnliches Verhalten hinter dem 7805. Zwischen 0.2 und 0.8V hier. Ich habe keine ICs installiert. Es sind lediglich die Sockel auf der Platine. Ratschläge?